Vai ai contenuti | Vai al campo di ricerca | Vai al menù principale

Home Apennin und Natur Der Apennin von Reggio

Der Apennin von Reggio

Der Apennin von Reggio: eine Sportanlage unter freiem Himmel
Apennin ist auch für Wassersportarten geeignet, vor allem für das Kanufahren: jedes Frühjahr ist der Fluss Enza Schauplatz einer internationalen Veranstaltung in der Stadt Vetto, mit großer Teilnehmer-Anzahl. Ein berühmter Trainingsort für das Felsklettern ist die Pietra di Bismantova, in Castelnovo Monti. Die Wintersportangebote reichen von den traditionellen „Alpin“-Disziplinen bis hin zu den brandneuen, modernen Varianten und zu den alternativen Sportarten, mit der typischen Gastfreundlichkeit der Emilia.

 

Mountainbike Reggio Emilia

 

Der vor kurzem entstandene Nationalpark des toskanisch-emilianischen Apennins, welcher von Schnee und Wäldern, Abhängen und Lichtungen, Torfböden und Waldwegen charakterisiert ist, hat zur Verbesserung einer Landschaft beigetragen, die Emotionen regt und viele Möglichkeiten für freie Körperaktivitäten und Sport im Freien bietet, von den schwersten zu den einfachsten. In der Umgebung der Sportanlagen kann man ein größeres, das ganze Jahr über stets geöffnetes Sportzentrum entdecken: die Natur des Apennins. Eine unberührte, reine und oft verzauberte Welt. Sie ist leicht zu durchqueren und man kann sie in vielen verschiedenen Formen erleben, je nach den eigenen Möglichkeiten.

Der Apennin von Reggio rüstet sich im Winter für die Skisaison aus. Das Angebot ist von guter Qualität für die unterschiedlichen Eigenschaften der Anlagen: von den für den internationalen Strom ausgerüsteten bis hin zu den kleineren, erlesenen und Familienbetrieben. Cerreto Laghi hat sich um den apenninischen See entwickelt, welcher aus dem Eis in 1344 m entstanden ist, zu Füßen des La Nuda-Gebirges, wenige Kilometer vom Bergpass des Cerreto entfernt. Die Erbauung eines Eis- Gebäudes hat das erholsame und sportliche Angebot bereichert. Geräumig und qualifiziert sind die Räumlichkeiten des Hotels und außerhalb des Hotels (mit dem vor kurzem eröffneten Campingplatz). Die Anlage Febbio 2000 von Villa Minozzo hat den höchsten Sitz auf dem Apennin. Die Sessellifte erreichen bis zu 2063 m des Cusna- Bergs. Die modernen Anlagen und die große Kilometeranzahl der Pisten bieten verschiedene Wahlmöglichkeiten. Ventasso Laghi ist eine Skianlage, welche sich problemlos in einer Ortschaft von großem naturalistischen Interesse entwickelt hat. Civago, eine der berühmtesten Ortschaften des Apennins für den Sommerurlaub, ist seit einigen Jahren auch eine kleine, aber moderne Skianlage geworden. Ospitaletto, nicht weit von Ligonchio entfernt, höchste Hauptstadt des Bergs von Reggio, bietet einige Kilometer Pisten im erlesenen Kreis, mit familiärer Gastfreundlichkeit.

Zusätzlich zu den Sport- und Erholungsangeboten der Winteranlagen, betreibt der Nationalpark des toskanisch-emilianischen Apennins in der Stadt Villa Minozzo das Sportzentrum Neve Natura von Pianvalese Febbio, eine Struktur, welche Langlaufski ermöglicht, mit homologiertem 3,5 km-Ring, Langlaufski Wanderungen, Winterwege, Nordic Walking und Wandern mit Schneeschuhen. Die Struktur, welche sehr gastfreundlich ist, befindet sich am Rande eines wertvollen Torfbodens in der Höhenlage und bietet den Gästen Umkleidekabinen, Ausrüstungsverleih und Unterrichts- sowie Kursmöglichkeiten.

Im Kanu und Kayak im Hochgebiet des Flusses Enza
Der Fluss Enza ist seit 1965 Schauplatz einer wichtigen Wettbewerbs-Veranstaltung, welche Anfang April zahlreiche Athleten von allen Seiten Europas und der Welt anzieht:
Das International Kayak Enza. International Kayak Enza setzt sich traditionell aus zwei Wettbewerben zusammen: samstags ein Sprint- Wettbewerb in zwei Runden auf Kurzstrecken (500 m), sonntags der „klassische“ Wettbewerb von 4 km, von Lido di Vetto bis zur Olivenpresse der Straßenmeisterei. Die Schwierigkeit dieser Strecke ist 3 – 3 höheres Level. Beide Wettbewerbe sind von der Italienischen Kanu- und Kayakföderation als international Typ „C“ klassifiziert, und sind von den stärksten Athleten der Welt als unverpassbare Veranstaltung angesehen, aus verschiedenen Gründen: die Tradition (der Enza- Wettbewerb ist der älteste Europas und wahrscheinlich auch der Welt), die Strecke (der Fluss Enza bietet zahlreiche, sehr technische aber zugleich nie zu gefährliche Passagen), das Datum (es handelt sich um den ersten wichtigen Termin der Kanu-Saison), die Organisation (nach Meinung der Athleten ist diese tadellos).

Zu Pferd im Nationalpark des toskanisch-emilianischen Apennins
Die Gegenwart von historischen Kommunikationswegen, von Landschafts- und Umweltselementen von besonderem Interesse, und die Form selbst des Territoriums machen aus dem apenninischen Bergrücken von Reggio, welcher im Nationalpark des toskanisch-emilianischen Apennins einbegriffen ist, einen besonders geeigneten und interessanten Ort zur Nutzung von Pferden als Beförderungsmittel und touristischer Reiz. Der Park wird vom großen Reitweg des Apennins Emilia Romagna durchquert, ein Streckennetz von über 1000 Kilometern, von der Provinz von Rimini bis zur Provinz von Piacenza, mit Rastpunkten für Pferde und Reiter. Dieses Netz stellt eine Referenz für diejenigen dar, die den Nationalpark zu Pferd durchqueren möchten; es ist außerdem eine wichtige Verbindung mit den toskanischen Territorien des Parks. Die für Pferde vorgesehenen Wege können auch für Trecking zu Fuß und Mountainbike benutzt werden.

Castelnovo Ne‘ Monti: eine Stadt für den Sport
Castelnovo Ne‘ Monti ist das Herz des Apennins von Reggio. Es beginnt in 700 m Höhe inmitten von drei großen Pinienhainen und zu Füßen der Pietra di Bismantova, im Nationalpark des toskanisch- emilianischen Apennins. Für diejenigen, die das Bergsteigen lieben, ist dieser der interessanteste und kompletteste Fels-Trainingsort von ganz Emilia Romagna, und dank seiner geographischen, technischen und Formeigenschaften wird er sehr von den Alpinisten und Wanderern aus ganz Norditalien ausgenutzt. Darüber hinaus ist er auch optimal für das Bouldering, für welches viele Felsen, welche sich um den Berg herum befinden, geeignet. Die Pietra bietet verschiedene lange Strecken für die Liebhaber des Bergsteigens, sowie ein Gitter. Eine detaillierte Beschreibung kann man der offiziellen Webseite des IAT von Castelnovo Monti entnehmen, www.appenninoreggiano.it, auf den Seiten, welche dem Bergsport gewidmet sind. Castelnovo ist ein modernes, leistungsfähiges, funktionelles Zentrum und ist eine Autostunde von Parma, Reggio Emilia und Modena entfernt. Die Hotels bieten typisch emilianische Gastfreundlichkeit. Die Stadt verfügt über Kino, Theater, qualifizierte Läden, ein berühmtes Krankenhaus mit einem wichtigen Kardiologie-Rehabilitationszentrum. Für den Sport gibt es eine moderne Leichtathletik- Anlage mit einer neuen Athletikpiste, einem Medizinsport-Zentrum und überdachten Tennisplätzen sowie Tennisplätzen im Freien, Turnhallen, Schwimmbad, Fußballplätze.

Letzte Aktualisierung 17.10.2011

Artikelaktionen

Emilia Romagna Welcome (DE)

Themen

Rat- und Vorschläge und Aktivitäten
Märkte, Kunst, Geschmäcke und Vergnügen.