Vai ai contenuti | Vai al campo di ricerca | Vai al menù principale

Home Ein Sommer lang mit der Musik

Ein Sommer lang mit der Musik

In der Emilia-Romagna gibt es kein Sommer ohne Musik. Auch dieses Jahr steht ein breites Programm in besonderen Örtlichkeiten, in großen und kleinen Stadtzentren, am Meer, in den Kulturstädten und in den Appenninen zur Verfügung.

 

An den meisten Events ist der Eintritt frei. Jedes Festival hat seine eigene Musikgattung, die vom Blues, Pop und Rock, von der klassischen und zeitgenossischen zur lokalen Musik und modernen Volksmusik reicht, um jeden Geschmack zufrieden zu stellen. Hier werden nur einige der Hauptevents und großten Musikfestivals in der gesamten Region geboten.

 

notemusica.jpg

 

erfestivalsmall.jpgZuerst ist die 13. Veranstaltung des ,,Emilia Romagna Festivals" zu erwähnen, das größte musikalische, Teather- und Tanzfestival der Region mit 36 Ereignissen, die bis 22. September die Provinzen von  Bologna, Ravenna, Forlì-Cesena und Ferrara beleben werden. Einige der internationalen Stars, die daran teilnehmen werden, sind die Pianisten Bruno Canino (18. Juli – Forlì, Chiesa del Suffragio) und Rostislav Krimer  (27. Juli – Mordano (Bo), Kloster von San Francesco), der serbische Violinist Jovan Kolundžija (4. August – Codigoro (Fe), Abtei von Pomposa), Christoph Stradner zusammen mit dem amerikanischen Andrew Pae  (Stradivari und Klavier, 4. September – Castel San Pietro Terme, Santuario del Santissimo Crocifisso), junge neu entdeckte Talente wie den choreanischen Flötenspieler Sunghyun Cho und den sibirischen Flötenspieler Matvey Demin (7. August bei den Torri dell’Acqua di Budrio (Bo), 9. August im Gymnasium Masini in Forlì, 10. August und in der Kirche von San Girolamo di Tossignano). Der Karriere-Preis wird dieses Jahr dem romagnolischen Schauspieler Ivano Marescotti verleiht (24. August – Tredozio (Fc), Palazzo Fantini).

 

sagramusicalemalatestianasmall.jpgIn Rimini geht der Sommer mit dem 64. ,,Sagra Musicale Malatestiana" weiter, einem der antiksten Festival Italiens, an dem symphonische Konzerte von weltweit bekannten Orchester sowie Solisten gespielt werden und die Musik von weiteren Disziplinen wie Theater, Tanz und Literatur begleitet wird. Unter den neuen Porjekten sind ,,Palazzo d'Atlante" -der Barokmusik gewidmet-, und ,,Suite Michelangelo" -eine Neuerstellung der ,,Suite nach Worten von Michelangelo op. 145"- bemerkenswert.  Bis 24. September. Die römische Stadt beherbergt auch die energische Tonen von ,,Rimini Jazz", des 13. Jazz und Swingfestivals, das die musikalische Gattung in ihren Beginne -vom Dixieland bis zum Swing der 20er und 30er Jahren- analyisiert. Nationale und internationale Bands wie das Luca Velotti Swing Ensemble, die Swiss Yerba Buena Creole Rice Jazz Band mit dem Special Guest Jean-François Bonnel, und die Mondaino Young Orchestra werden auf die Bühne des Theater Novelli treten. 7.-9. September.

 

SLICKsmall.jpgAn den Lidi ravennati (Stränden von Ravenna), treffen sich die Jungen an den modischen Badeorten. Rockin’ before Moondogs #3” bei Boca Barranca von Marina Romea heißen die Abenden wo bis 13. September die bekanntesten Bands der Rockabilly Welt spielen werden (26. Juli The Wavers, 23. August Slick Steve and The Gangsters, 13. September noch zu bestimmen). Eintritt frei. Am Strand ,,Hana-Bi“ von Marina di Ravenna werden das amerikanische Folk, das Indie-Rock und das europäische und englische Pop die Hauptzutaten des Events sein. Bis 14. September, Eintritt frei. Musikalische Klänge werden auch zwischen die Basilika von San Vitale und das Mausoleum von Galla Placidia wieder ertönen.


Auch die Emilia hat ihr Besonderes im Thema Musik zu bieten.

 

armoniosamente.jpgDas musikalische Ereignis ,,Armoniosamente” besteht aus 40 Konzerten und Treffen auf Entdeckung der schönsten und einsamsten Orten der Appenninen von Modena und der historischen Landhäuser entlang des Reno Flusses sowie der alten Kirchen des Gebietes. Bis 18. September, in der Provinz von Modena. Eintritt frei.

 

controtempismall.jpgIn der Provinz von Parma findet die 12. Veranstaltung von ,,Controtempi" statt, ein musikalisches Festival von der 70er Jahren bis zur zeitgenössischen Musik. Unter den Künstlern werden sich auch Cesare Basile, die Bands Giuradei und Hugo Race Fatalists produzieren. Bis 12. September, Eintritt frei.

 

Auch die Appenninen von Piacenza haben bis 20. Oktober einen bunten Kalender mit Tanz, Musik, Poesie und Ausstellungen der typischen Produkten im Programm, die es ermöglichen, die traditionelle Sitten und Gebräuche der Leuten kennen zu lernen. ,,Appennino Festival", Eintritt frei.

 

BEPPESERVILLO.jpgImmer in Piacenza und Provinz ist das ,,Valtidone Festival” einfach ein Muss. Das Ereignis bietet eine Liste an Konzerte in einzigartigen Stellen wie Schlößer, Landhäuser, Paläste, Plätze und weitere beeindruckende Orte des Tidone Tals und der Provinz Piacenza, und richtet sich den Fans der Ethno-Jazz Musik. Peppe Servillo, Fabrizio Bosso, Flavio Boltro, Mattia Cigalini, Jan Lundgren, Funk Off und Carling Family werden Jazz, Elisabetta Garetti klassische und Giacomo Prestia und Anna Maria Chiuri lyrische Musik spielen. Bis 31. Oktober. Eintritt frei.


Letzte Aktualisierung 26.08.2013

Artikelaktionen

Emilia Romagna Welcome (DE)

Themen

Rat- und Vorschläge und Aktivitäten
Märkte, Kunst, Geschmäcke und Vergnügen.

Sehen