Vai ai contenuti | Vai al campo di ricerca | Vai al menù principale

Home Essen & Trinken Traditionelle Produkte Der traditionelle Balsamico-Essig Traditioneller Balsamico-Essig aus Reggio Emilia

Traditioneller Balsamico-Essig aus Reggio Emilia

Wenn der Traditionelle Balsamico-Essig aus Reggio Emilia DOP auf unsere Tische kommt, dann hat er nicht nur mindestens zwölf Jahre Alterung in Fässern aus wertvollem Holz hinter sich, sonder er hat auch eine strenge Prüfung einer Expertenkommission, die seine organoleptischen Merkmale geprüft hat, überstanden.

Balsamico-Essig aus Reggio EmiliaEr hat seinen Ursprung in einem Schreiben aus dem Jahre 1046, als der Kaiser Heinrich II auf einer Reise nach Rom den toskanischen Marchese Bonifacio, Vater von Matilde di Canossa, darum bat, ihm diesen besonderen Essig zu schenken, von dem er "gehört hatte, wie geschmackvoll er sei", man sagt auch, dass gerade im Schloss von Canossa ein besonderer Essig, ein Elixier und Balsam, hergestellt wurde (Vita Mathildis des Mönch Donizone – Biograph).

Der traditionelle Balsamico-Essig von Reggio Emilia ist das Ergebnis eines zucker- und essighaltigen Fermentationsprozesses in kleinen Fässern aus Eichen-, Kastanienbaum-, Maulbeerbaum-, Kirschbaum-, Eschen- und Wacholderholz.

Die Produktion, Verfeinerung und Alterung finden ausschließlich im Gebiet von Reggio Emilia statt.

Ob Gold, Silber oder Rot (die drei Farben der Qualitätssiegel), dieses "Elixier" ist dunkelbraun, klar und glänzend, mit penetrantem und anhaltendem Geruch und süßsaurem Geschmack.

Der Genuss entfaltet sich durch Balsamico-Tropfen, auf gehobeltem Parmesankäse, mit Reis oder Pasta, auf weißem oder rotem Fleisch, auf Erdbeeren oder mit Eis verrührt. Überall und immer ein Genuss!


Links

Consorzio Tutela Aceto Balsamico Tradizionale di Reggio Emilia

Confraternita dell'Aceto Balsamico Tradizionale Reggiano

Le Acetaie di Reggio Emilia



Letzte Aktualisierung 29.06.2017

Artikelaktionen

Emilia Romagna Welcome (DE)

Themen

Rat- und Vorschläge und Aktivitäten
Märkte, Kunst, Geschmäcke und Vergnügen.

Sehen