Vai ai contenuti | Vai al campo di ricerca | Vai al menù principale

Home Essen & Trinken Traditionelle Produkte Die Mortadella von Bologna

Die Mortadella von Bologna

Geschichte

Die Wurzeln der Mortadella liegen im Gebiet des antiken etruskischen Felsina und von Bonomia der gallischen Boier. Diese Gebiete waren reich an Eichenbäumen, die mit ihren schmackhaften Eicheln den lokalen, wilden und gezähmten Schweinen als Futter dienten.

Die Mortadella von Bologna

Im Archäologiemuseum von Bologna sind ersten Zeugnisse eines Mortadellaherstellers (so glaubt man zumindest) erhalten: Eine Stele aus der imperialen Römerzeit, auf der auf einer Seite sieben kleine Schweine dargestellt sind, die gerade zum weiden geführt werden und auf der anderen ein Mörser mit einem Schlagholz. Der Mörser diente für die Römer dazu Schweinefleisch zu stampfen und es mit Salz und Gewürze zu mischen. Man nimmt an, dass der Begriff Mortadella von „mortarium“ abgeleitet wurde.

Eigenschaften
Die Mortadella Bologna IGP aus purem Schweinefleisch, ist eine gekochte Wurst, die eine zylindrische oder ovale Form besitzt, rosa ist, ein starkes Aroma hat und leicht gewürzt ist. Bei der Zubereitung werden nur wertvolle Stücke verwendet (Fleisch und Speckstreifen hoher Qualität), gut zermahlt, um am Ende eine feine Masse zu erhalten. Der Geschmack ist deftig und ausgewogen. Nachdem Schnitt erscheint die Oberfläche samtig und in einem lebendigem Rosa. Die Mortadella Bologna strahlt einen besonderen und aromatischen Duft aus und ihr Geschmack ist typisch und zart.

 

Herstellungsgebiet
Das Herstellungsgebiet der Mortadella Bologna IGP umfasst das komplette Gebiet der Emilia Romagna.

 

Folgen Sie dem Geschmack!

Probieren Sie sie beim Event Mortadella Please in Zola Predosa jedes Jahr im September.

Letzte Aktualisierung 10.01.2017

Artikelaktionen

Emilia Romagna Welcome (DE)

Themen

Rat- und Vorschläge und Aktivitäten
Märkte, Kunst, Geschmäcke und Vergnügen.

Sehen