Vai ai contenuti | Vai al campo di ricerca | Vai al menù principale

Piadina romagnola

Piadina romagnolaZutaten für 3 Personen

400 gr Mehl, 50 ml Olivenöl extra vergine, 1 Teelöffel (gestrichen)
Backpulver, 100 ml Wasser, 100 ml Milch, Salz


Zubereitung
1. Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Backpulver vermischen. Die Flüssigkeiten hinzugeben und das ganze zu einem Teig kneten. Mit einem Tuch bedecken und mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

2. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche kleine Teigportionen zu dünnen Fladen ausrollen.

3. Piadinas ausschneiden, Teigreste zu einer neuen Piadina formen (Teigreste nicht mehr als 1 x ausrollen, der Teig wird bei jedem Mal härter). Ergibt ca 9 Stück. Ein paar Tropfen Öl auf ein Stück Kuchenkrepp geben, und den Pfannenboden damit einreiben.

4. Die Pfanne erst stark erhitzen, dann Hitze runterschalten. Nach und nach beidseitig alle Piadinas backen. Sollten zu dicke Blasen entstehen, diese einfach aufpieksen. Die Piadinas sind gut, wenn die kleinen Bläschen sich bräunlich verfärben und die Fladen sich knusprig anfühlen.

5. Piadina auf einen Teller geben, halbieren, großzügig mit Parmaschinken (passt am besten) oder sonstigem Aufschnitt oder Käse belegen. Noch mal falten und reinbeißen. Wird warm gegessen.

Weinempfehlung:

RotweinSangiovese di Romagna DOC

Letzte Aktualisierung 27.12.2013

Artikelaktionen

Emilia Romagna Welcome (DE)

Themen

Rat- und Vorschläge und Aktivitäten
Märkte, Kunst, Geschmäcke und Vergnügen.

Sehen