Vai ai contenuti | Vai al campo di ricerca | Vai al menù principale

Home Events Fest zu Ehren von Matilde von Canossa

Fest zu Ehren von Matilde von Canossa

Mathilde von Canossa war eine beliebte Markgräfin auf der Burg Canossa im Apennin der Emilia-Romagna, 18 Kilometer südlich von Reggio nell’Emilia. Hier trat im Februar 1077 König Heinrich IV. dem damaligen Papst Gregor VII. entgegen, um die Lösung vom Kirchenbann zu erreichen.

 

Gräfin Mathilde von Canossa war wohl die beliebteste Herrscherin, die Reggio Emilia je hatte. Das erklärt die verschiedenen Kostümveranstaltungen, die den wichtigsten Episoden ihres Lebens gedenken.

 

Die bekannteste davon ist die Parade in Quattro Castella am letzten Maisonntag, die den Tag inszeniert, als Mathilda im Jahr 1111 zum Stellvertreter des Kaisers in Italien gekürt und zur Gräfin ernannt wurde. Mittelalterliche Spiele, Auftritte von Fahnenschwingern und Trommlern machen die Veranstaltung sehr sehenswert.

 

Ein weiteres Highlight ist der Palio in Matildico Vetto am zweiten Julisonntag, mit traditionellen Spielen, einer Kostümparade, Handwerksvorführungen sowie einem mittelalterlichen Markt.

 

Infos: www.matildedicanossa.it

Letzte Aktualisierung 16.01.2014

Artikelaktionen

Emilia Romagna Welcome (DE)

Themen

Rat- und Vorschläge und Aktivitäten
Märkte, Kunst, Geschmäcke und Vergnügen.

Sehen